Campusnachrichten

  • Kündigung der Verträge mit dem Elsevier-Verlag

    Die Uni Münster kündigt zum 31.12.2016 die laufenden Verträge mit dem Elsevier-Verlag, welcher vor allem Literatur zu den Bereichen der Medizin, der Pflege und der Gesundheitsberufe publiziert. Das bestätigte die ULB. Seit Juni 2016 verhandelt die Uni Münster gemeinsam mit anderen Hochschulen und deutschen Wissenschaftsorganisationen mit dem Verlag, wobei vor allem in der Möglichkeit einer Open-Access-Schaltung und der Kostentransparenz Streitpunkte lagen. Da keine Einigung gefunden werden konnte, kündigen die Hochschulen geschlossen die Verträge, doch besteht von allen Seiten ein starkes Interesse an einem neuen Abkommen. Ab dem 01.01.2017 ist ein Notversorgungskonzept vorhanden.

  • Neuer #instawalk

    Wie die WN berichtet, gibt es im Münsteraner Paulus Dom einen neuen Rundgang, den #instawalk. Fans und Nutzer von Instagram können unter Führung der Mitarbeiter anderthalb Stunden durch den Dom wandern und Fotos von sonst verschlossenen Bereichen machen. Unter dem Titel #instakirche öffnen Kirchen bundesweit ihre Türen für Instagram-Fotografen.

  • Fahrradcodierung am Samstag

    Am Samstag können von 10 bis 12 Uhr Fahrräder codiert werden. Dabei wird in verschlüsselter Form die Adresse des Eigentümers in den Fahrradrahmen gefräst und versiegelt, wodurch Diebstahlquoten gesenkt und Aufklärungsquoten gesteigert werden sollen. Angeboten wird die Aktion vom ADFC, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club und findet in der Dortmunder Straße 19 statt.

  • Neues Mittel gegen Diabetes

    Wie der Informationsdienst Wissenschaft bekannt gibt, haben Forscher der ETH Zürich ein neues Mittel gegen Diabetes gefunden. Nach einem einfachen Ingenieuransatz stellen sie künstliche Beta-Zellen her, die wie das natürliche Vorbild sowohl Zuckersensoren als auch Insulinproduzenten sind. Wann die künstlichen Zellen auf den Markt kommen, ist noch ungewiss. Sie müssen erst noch verschiedene Tests durchlaufen.

Alle Nachrichten
Play Pause UKW 90,9 MHzQ hören